Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nutzen in der Baukoordination?
02-07-09, 10:59 AM (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03-07-09 02:21 PM von G. Blochmann.)
Beitrag: #1
Nutzen in der Baukoordination?
Nach unserer Befragung von 30 Experten (SiGeKos, Bauherrn, Architekten, Fachkräften für Arbeitssicherheit von Bauunternehmen, Vertretern von Behörden, Unfallversicherungsträgern und Verbänden) sehen die meisten Experten umfangreichen Nutzen für Struktur und Ablauf von Bauprojekten und die Qualität des Bauwerks. Eher wenig oder keinen Nutzen sehen einige Architekten/Entwurfsverfasser.

Wem stimmen Sie eher zu und warum?
Welchen Nutzen sehen Sie vor allem in der Baustellenkoordination?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16-07-09, 11:18 AM
Beitrag: #2
RE: Nutzen in der Baukoordination?
Natürlich kann man den Experten zustimmen, aber ich sehe sehr wohl einen Umfangreichen Nutzen für Architekten und Entwurfsverfasser.
Bei fachlich guter Beratung durch den Koordinator in der Planungsphase erhält der Architekt viele wichtige Hinweise hinsichtlich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei der Erstellung (z.N. BE-Plan) und der Nutzung (z.B. Dachaufstieg) des Gebäudes. Ich denke, dass in der Praxis die Koordinatoren zu spät in das Projekt eingebunden werden um sinnvoll an Lösungen mitzuwirken. Wer erst zu Baubeginn beauftragt wird kann in der Planung keinen Nutzen mehr stiften. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass gute Bauherrn den Koordinator bewusst schon zu Beginn der Planung (Beginn Genehmigungsplanung) einschalten um den optimalen Nutzen aus unserer Beratung zu ziehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | RKW- Kompetenzzentrum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation